Gedok Galerie

Programmgestaltung in der GEDOK
Die GEDOK Stuttgart bietet ein vielseitiges kulturelles Programm, dessen Gestaltung sehr stark vom Engagement der jeweiligen Mitglieder bestimmt wird. Neben Konzerten, Lesungen, Performances und Ausstellungen gibt es kunst- und kulturtheoretische Vorträge, Workshops, Professionalisierungsseminare, Atelierbesuche und Feste. Der Veranstaltungskalender erscheint dreimal im Jahr; die Veranstaltungen werden von den jeweiligen Fachgruppenleiterinnen erarbeitet. Künstlerinnen und Künstler können in diesem Rahmen eigene Werke einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren, außerdem haben sie hier die Möglichkeit, eigene kuratorische Ideen, konzeptionelle und theoretische Projekte etc. In selbstverwalteten Räumen und ohne größere bürokratische Hürden zu initiieren und durchzuführen. Gerade die Chance, Eigeninitiative zu entwickeln und so ein interessantes Kulturprogramm zu gestalten, führte dazu, dass die GEDOK in Stuttgart die professionelle Künstlervereinigung mit dem höchsten Anteil junger Mitglieder ist.

 

Das GEDOK – Haus als Kulturzentrum
Das Atelierhaus der GEDOK hat sich mit der Galerie und dem Konzertsaal als spartenübergreifendes Kulturzentrum in Stuttgart etabliert. Das GEDOK – Haus ist ein Forum, das sich durch sein vielfältiges Angebot von anderen kulturellen Einrichtungen in der Region abhebt. Hier werden neben den assoziierten Künstlerinnen auch immer wieder Nichtmitglieder in das Kulturprogramm eingebunden. Namenhafte Künstlerinnen und Künstler stellen in diesem Rahmen ihre Positionen vor, und die GEDOK kooperiert oft mit anderen Kulturinstitutionen wie Theatern, Galerien und der Stuttgarter Kunstakademie etc.

grundriss
Grundriss
Advertisements